Literatur zu Hussinetz

 

Nach dem 2. Weltkrieg entwickelte sich auch zum Thema der böhmischen Emigrantensiedlungen auf dem Nachkriegs-Territorium Polens eine umfängliche Erinnerungskultur, die insbesondere von den Heimatvertriebenen bestimmt wurde. Zahlreiche Betroffene - später auch Wissenschaftler der einschlägigen Fachdisziplinen - in Deutschland, in Tschechien und in anderen Ländern betätigten sich seither  literarisch. Viele Zeitzeugen brachten zunächst ihren Frust und ihre Heimatverbundenheit in Aufsätzen zum Ausdruck. Bald entwickelte sich zudem eine bemerkenswerte Buchliteratur, die von verschiedenen Verlagen gefördert wurde und zunehmend die Vorzeit sowie die Zusammenhänge beleuchtete. Inzwischen hat das Phänomen Hussinetz auch im Internet festen Fuss gefasst.

Die folgenden Verlinkungen betreffen einige besonders wichtige Internetseiten:

/data/_uploaded/file/Internetseiten.pdf

 

An dieser Stelle sei zudem auf die zahlreichen Beiträge und Werke von Edita Sterikova/Edith Sterich aufmerksam gemacht, die im einschlägigen Schriftgut in deutscher und tschechischer Sprache vorliegen:
/data/_uploaded/file/Sterik%20Ver%C3%B6ffentlichungen-1.pdf

 

Weitere Buch- und Aufsatz-Veröffentlichungen

 

Den umfassendsten Überblick über Literatur zu Stadt und Landkreis Strehlen vermitteln „Peter Tschernys Internetseiten": http://petertscherny.bplaced.net/“. (Der Verfasser, Peter Tscherny, kann über peter.tscherny@gmx.de kontaktiert werden.)
Diese Dokumentation geht weit über eine Bücher- und Aufsatzliste hinaus, die allein über 500 Werke zu Stadt und Landkreis Strehlen im Ausgabezeitraum von 1506 bis 2003 aufführt. Vielmehr wird auch auf Beiträge in Zeitschriften, nicht gedruckte Texte (seit 1371), Film- und Tondokumente, Adressbücher (1886 - 1934), Landkarten (1736 - 1993), Nachschlagewerke (1827 - 2000) aufmerksam gemacht. Hinzu kommen Hinweise auf in- und ausländische Lagerorte von historischen Quellen (Standesamtregister, Kirchenbücher, Tageszeitungen) und relevante Internetseiten.

 

Unter den Archiven sind hervorzuheben das Polnische Staatsarchiv in Breslau, in dem seit 2015 auch - mit Ausnahme des in Gesiniec/Hussinetz noch geführten aktuellen Buches - die Kirchenbücher der Kirchenparochie Hussinetz lagern: Archiwum Państwowe we Wrocławiu (Adresse: ul. Pomorska 2, 50-215 Wrocław, Polen; Telefon: +48 71 328 81 01; Internetseite: http://www.ap.wroc.pl/).

 

Zum Thema der böhmischen Emigration unter besonderer Berücksichtigung des schlesischen Hussinetz schrieb Edita Sterikova (Edith Sterik) zahlreiche Bücher und Aufsätze in tschechischer und deutscher Sprache:
/data/_uploaded/file/Sterik%20Ver%C3%B6ffentlichungen-1.pdf

 

Neuere Buchveröffentlichungen anderer Autoren zum Thema Hussinetz/Strehlen in polnischer Sprache:

 

Szczepaniak-Battek, J.: Sladami braci czeskich i morawskich po Polsce (Spuren der böhmischen und mährischen Brüder in Polen), Jednota, Warszawa (2015)

Zawada, A.: Niederschlesien - Land der Begegnung (übersetzt von H. J. Althaus), webVerlag, Schwarzenbruck (2005)

Szybkowski, B. (Redakteur): Widoki dawnego Strzelina i okolic (Sichten auf das ehemalige Strehlen und seine Umgebung), Wydawnictwo MS, Opole (2000)

Szybkowski, B. (Redakteur): Strzelin 65 lat temu (Strehlen vor 65 Jahren), Wydawnictwo MS, Opole (2010)

 

Neuere Buch- und Aufsatz-Veröffentlichungen anderer Autoren zum Thema Hussinetz/Strehlen in deutscher Sprache:

 

Blanitzky, W.: Geschichte der in Schlesien etablirten Hußiten, Königsberg (1763); Dieses Buch wurde im Jahr 2001 beim Verlag Books on Demand GmbH, Norderstedt, herausgegeben von D. Kühne, nachdem das Manuskript des ersten Pfarrers und Anführers der Hussinetzer Emigranten über 200 Jahre unveröffentlicht im Archiv lagerte.

Fischer, H. H.: Die schlimme Zeit, Verlag tredition GmbH, Hamburg (2011)

Dazu gibt es eine Rezension von H.-D. Langer:
/data/_uploaded/file/Rezension%20Fisera%20Die%20schlimme%20Zeit%20280915.pdf

Radetzki, B.: Zu Hause in Hussinetz, Friedrichstein, Gesiniec, Helmut Preußler Verlag, Nürnberg (2012)

Dazu gibt es eine Rezension von H.-D. Langer:
/data/_uploaded/file/Rezension%20zum%20Hussinetz-Buch%20von%20Bernd%20Radetzki.pdf


 

Bücher von Langer, H.-D.:

* Hänschen und die kleinen Tiere, Books on Demand GmbH, Norderstedt (2014); auch als E-Book

* Wir spielten mit Minen und Granaten - der Untergang Schlesiens aus Hänschens Sicht,  Books on Demand GmbH, Norderstedt (2015); auch als E-Book

 

Aufsätze von H.-D. Langer und eine Literaturliste zum Thema Hussinetz/Strehlen/Schlesien, insbesondere zum 2. Weltkrieg (Schlesische Weltkriegstrilogie) enthält die nachstehende Liste:
/data/_uploaded/file/Literaturliste%20Langer.pdf